Gesundheit braucht Bewegung. Unsere Körper, unsere Veranlagungen sind seit über tausende Jahre auf körperliche Bewegung, Belastungen programmiert. Viel Sitzen, Stehen und nur kurz Gehen, den Bewegungsmangel, kennt der Körper erst seit wenigen Generationen. Der Körper fühlt sich unwohl und zeigt dies an.
Mehr Bewegung, möglichst Ganzkörperbewegungen regelmäßig und mäßig ausgeübt steigern unser Wohlbefinden mindern unsere Zivilisationskrankheiten wirken sich positiv aus für:

- bessere Blutwerte, kräftigeres Herz
- gesunde Wirbelsäule, Gelenke, Schultern
- Stoffwechsel wird angeregt, dient dem Stressabbau
- Stärkung unsere physischen, wie psychischen Gesundheitsressourcen

In jedem Alter kann der Körper noch trainiert werden und ist veränderbar.

Je unsportlicher, desto größer der Trainings-Effekt. Untrainierte beginnen moderat, erzielen jedoch schnellere und deutlichere Fortschritte gegenüber gut Trainierten mit hohem Leistungsstand. Nach Kurs Ende sind die Veränderungen am Körper bei Untrainierten deutlicher feststellbar, wie:

- Schlaffe Körperteile werden straffer (Bauch, Beine, Po)
- mehr Muskeln weniger Fettdepots (sichtbar + Fettmessgerät)
- der Körper wird elastischer (z. B. beim Beugen + Drehen)
- der Körper wird kräftiger (Treppengehen, Körperhaltung)
- der Herzmuskel wird stärker (mehr Ausdauer)
- gesteigertes Wohlbefinden

powered by webEdition CMS